Zusammenarbeit von ABB und IBM

Cybersicherheit für Industrieunternehmen

Bild: ABB Ltd

ABB und IBM haben eine Zusammenarbeit zur Vernetzung von Cybersicherheit und Betriebstechnologie (OT) bekanntgegeben. Als erstes Ergebnis der Zusammenarbeit hat ABB einen neuen OT Security Event Monitoring Service entwickelt. Dieser kombiniert das Knowhow von ABB im Bereich Prozessleitsysteme mit dem IBM-Portfolio für das Monitoring von Sicherheitsereignissen, um zu einer Verbesserung der Cybersicherheit für Industriebetriebe beizutragen. Um OT-Daten besser mit dem allgemeinen IT-Securitysystem zu verknüpfen, hat ABB ein neues Angebot entwickelt. Der neue Service ermöglicht die Weiterleitung von Sicherheitsereignissen von ABB an QRadar – die IBM-Plattform für das Management von Sicherheitsdaten und -vorfällen. Die ABB-Lösung wurde gemäß einer von ABB und IBM gemeinsam erstellten Referenzarchitektur entwickelt. Sie stellt das nötige Knowhow bereit, um schnell auf Sicherheitsvorfälle im Zusammenhang mit der Prozesssteuerung reagieren zu können.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:©photon_photo/stock.adobe.com
Bild:©photon_photo/stock.adobe.com
Security-Update

Security-Update

In einer Welt, in der ständig neue Bedrohungen auftauchen und Schwachstellen identifiziert werden, müssen Unternehmen einen klaren Überblick über ihre betriebliche Sicherheitslage und einen realisierbaren Aktionsplan haben, um diese kontinuierlich zu verbessern. Security Posture Assessments (SPA) haben sich zu einem De-facto-Standard in der Branche entwickelt. Die Durchführung effektiver und effizienter regelmäßiger SPAs ist ein wichtiger erster Schritt, um die Reife und damit die Widerstandsfähigkeit des Unternehmens zu verbessern.