Kooperation für industrielle 5G-Einführung

Bild: 5G-Acia

Die Initiativen GSMA und 5G-ACIA haben eine Absichtserklärung für die Zusammenarbeit bei der industriellen 5G-Einführung unterzeichnet. Sie zielt auf einen Kanal für den Meinungsaustausch ab, wie Migrationspfade und Interoperabilität eingerichtet und wie Fertigungsanforderungen für Geräte definiert werden können. „Eine Voraussetzung für die erfolgreiche Einführung von 5G in der Fertigungsindustrie ist eine enge Zusammenarbeit zwischen bisher getrennten Interessengruppen und Ökosystemen, insbesondere aus den Bereichen IKT und OT“, sagt Andreas Müller, General Chair 5G-Acia. Alex Sinclair, Chief Technology Officer GSMA, ergänzt: „Unser übergeordnetes Ziel ist es deshalb, strategische Partner für eine bessere Produktionsqualität, Flexibilität, Effizienz und Nachhaltigkeit zusammenzubringen.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Rittal GmbH & Co. KG
Bild: Rittal GmbH & Co. KG
Da geht noch was

Da geht noch was

Die Low Hanging Fruits sind in der Regel schon lange abgeerntet. Doch um Energie einzusparen, sucht die Industrie beständig nach weiteren Stellschrauben. Dass noch ziemlich Luft nach oben ist, zeigen die Schaltschrank-Kühlgeräte der Serie Blue e+ S von Rittal. Die Neuentwicklung wurde vor Markteinführung von der Firma Diehl Controls in der eigenen Fertigung auf Herz und Nieren geprüft.