10 Jahre Halbleiter-Arbeitsgruppe der ETG

Bild: Ethercat Technology Group

Kürzlich fand das 20. Treffen der Halbleiter-Arbeitsgruppe der Ethercat Technology Group (ETG), der so genannten TWG Semi, statt. Bei dem digitalen Treffen wurde ausnahmsweise nicht nur gearbeitet, sondern auch gefeiert. Schließlich ist es bereits zehn Jahre her, dass die Arbeitsgruppe im Rahmen eines offiziellen Kick-off-Meetings an den Start ging. Bei dem initialen Treffen im Jahr 2011 waren knapp 100 Branchenexperten anwesend, um die ETG bei dem Vorhaben zu unterstützen, Geräteprofile und Implementierungsrichtlinien für die speziellen Anforderungen der Halbleiterfertigungsindustrie zu entwickeln. Zehn Jahre später hat die TWG Semi nun bereits 16 Dokumente mit Geräteprofilen für die Halbleiterfertigungsindustrie (SDPs = Specific Device Profiles) sowie vier zugehörige Basisdokumente erarbeitet.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.

Bild: RT-Labs AB
Bild: RT-Labs AB
Unified Fieldbus per Software

Unified Fieldbus per Software

RT-Labs kündigt die Markteinführung von U-Phy an, einer softwarebasierten Lösung, mit der Entwickler von Industriekomponenten auf Open-Hardware-Designs zwei der meistgenutzten industriellen Kommunikationsprotokolle implementieren können: Profinet und Ethercat.