5G mit AI-Computing-Engine

Bild: Plug-In Electronic GmbH

Die SPC-5000-Serie besteht aus kompakten Embedded-Box-PCs, die mit Intel Core-Prozessoren der 8.Generation aus der U-Serie ausgestattet sind. Ein lüfterloser Betrieb von -40 bis +85°C ist problemlos möglich. Das System unterstützt einen Eingangsspannungsbereich von 9 bis 48V und verfügt über eine Ignition Power Control. Zudem zeichnen sich die Rechner dadurch aus, dass sie trotz ihrer kompakten Größe verschiedene I/O-Schnittstellen sowie über Sumit A, B-Slots verfügen, um unter anderem 5G- und High-Speed 10G-PoE+-Netzwerke zu unterstützen. Aufgrund der Systemeigenschaften wird eine Leistungssteigerung von bis zu 40% gegenüber den Vorgängermodellen erzielt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.

Bild: RT-Labs AB
Bild: RT-Labs AB
Unified Fieldbus per Software

Unified Fieldbus per Software

RT-Labs kündigt die Markteinführung von U-Phy an, einer softwarebasierten Lösung, mit der Entwickler von Industriekomponenten auf Open-Hardware-Designs zwei der meistgenutzten industriellen Kommunikationsprotokolle implementieren können: Profinet und Ethercat.