Augmented-Reality-Anwendung für mobile Endgeräte

Bild: Rose Systemtechnik GmbH

Die Produkte von Rose Systemtechnik lassen sich jetzt mit einer Augmented-Reality-Anwendung direkt in die Werkshallen der Kunden visualisieren. Per Smartphone oder Tablet können Anwender live erleben, wie die Gehäuse und Panel-PC an ihren Maschinen aussehen würden. Die AR-Anwendung ist browserbasiert und funktioniert deshalb ohne zusätzliche App. Dazu wird ein QR-Code gescannt. Anschließend öffnet sich im Internet-Browser des Geräts ein Fenster: In ihm ist das ausgewählte Produkt in einer 3D-Ansicht vor dem jeweiligen realen Hintergrund zu sehen. Mit der Anwendung bietet sich Maschinen- und Anlagenbauern nun die Möglichkeit, Gehäusesysteme und Panel-PC virtuell an den eigenen Maschinen zu platzieren. Potentielle Kunden sollen die Produkteigenschaften auf diese Weise schnell und direkt erfassen und sofort sehen, wie sich die Gehäuse und HMI-Lösungen in die eigene Maschine einfügen.

Rose Systemtechnik GmbH • www.rose-systemtechnik.com

Rose Systemtechnik GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.