Mit VPN-Router und IIoT-Gateway zur smarten Maschine
Automatisiert zu alkoholfreiem Wein
Qualifiziertes Instandhaltungspersonal wird immer seltener, daher ist es bei modernen Maschinen und Anlagen wichtig, sicherzustellen, dass dem Betreiber schnell und wirksam aus der Ferne geholfen werden kann. Gleichzeitig gilt es gemäß dem IIoT, immer mehr Daten zu erfassen und zu visualisieren. Der folgende Anwendungsfall aus der Getränkeindustrie zeigt auf, welche Vorteile ein abgestimmtes System aus Fernwartungshardware und dem passenden Remote-Portal bietet.
Bild: Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG

Damit auch Menschen, die auf Alkohol verzichten, in den Genuss der Rheingauer Weinspezialitäten kommen können, produziert das Unternehmen Carl Jung seit 1907 mit der gleichnamigen Methode auf Schloss Boosenburg alkoholfreien Wein. Bei der Modernisierung der Abfüllung musste sich die Firma nach neuen Möglichkeiten umsehen, um den Produktionsprozess effizienter zu gestalten. Gemeinsam mit dem Lieferanten Corosys entschied man, ein automatisches Weinfiltersystem inklusive CIP-Anlage (Cleaning in Place) für die gesamte Abfüllung umzusetzen. Dabei wird die Anlage wird – ohne vorherige Demontage – im Kreis- oder Durchlaufverfahren gereinigt. Insbesondere die automatische Reinigung, Sterilisation und Validierung des Filtersystems spart Zeit in der Abfüllvorbereitung und gewährt ein konstant gutes Reinigungsergebnis. Durch die Überwachung der Druckverluste können blockierte Filterelemente frühzeitig erkannt und regeneriert werden, bevor eine komplette Reinigung notwendig wird. Bei der CIP-Anlage bestand die Herausforderung darin, sie auf wenig Raum zu installieren. Lauge und Säure werden aus speziellen Containern im Chemikalienlager automatisch dosiert, bis die gewünschte Konzentration erreicht wird. Das sorgt für mehr Sicherheit im Umgang mit den Gefahrstoffen. Für den Reinigungsablauf gibt es verschiedene Automatikprogramme, die für hohe Flexibilität sorgen. So können die einzelnen Anlagen unabhängig voneinander gereinigt werden. Auch eine automatische, zeitgesteuerte Startvorbereitung für den Füllbeginn bei Wochenstart wurde realisiert, z.B. nach längerer Standzeit über das Wochenende.

Bild: Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG

Anlagenbau und mehr

Im Zuge der Modernisierung erhielten auch industrielles Datenmanagement und Digitalisierung eine gewichtige Rolle. Die Basis dafür bilden stabile Konnektivität, Datensicherheit und hohe Verfügbarkeit. Corosys lieferte ergänzend zu der Anlage im Sinne eines Integrators auch das System zur Datenerfassung und maßgeschneiderten Visualisierung mit. So werden u. a. Prognosemodelle über den technischen Zustand der Anlagen, z. B. für Predictive Maintenance, aber auch für detaillierte und verlässliche Aussagen zum Prozessfortschritt und zur Produktqualität möglich. Im technischen Gesamtkonzept greift Corosys dabei auf Router bzw. IIoT-Gateways der Serie Ewon von Wachendorff zurück. Die Visualisierung wichtiger Schlüsselkennzahlen erfolgt vor Ort durch das KPI-Dashboard von Visualys, einem Corporate Startup von Wachendorff.

Hohe Kundenorientierung

Corosys stellte also nicht nur hohe Ansprüche an die mechanischen und elektronischen Bauteile der Gesamtlösung, sondern auch an die eingesetzte Software und die Leistungen Support und Service, die eng mit der jeweiligen Anlage verknüpft sind. Zudem unterstützt Corosys Betreiber wie Carl Jung, ihre Anlagen so effizient und störungsfrei wie möglich zu betreiben. Sie müssen sich auf die Anlage verlassen können, damit sie sich voll auf die Herstellung ihrer Produkte konzentrieren können. Gerade durch die globale Ausrichtung und den hohen Exportanteil der Weine werden die Anforderungen im Bereich der Produktsicherheit und Nachverfolgbarkeit immer anspruchsvoller.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG
www.wachendorff.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Engineering, IIoT und 
Businessanwendung vereint

Engineering, IIoT und Businessanwendung vereint

Durch die Zusammenarbeit von Software AG und Logi.cals GmbH entstehen gemeinsame Technologien und Services für das systemübergreifende Engineering und den zentralen Betrieb. - Bild: Logi.cals GmbH Die Software AG mit Sitz in Darmstadt ist einer der größten Anbieter...