Logimat 2022

Automatisierungstechnik für die Intralogistik

Mit 1.500 erwarteten Ausstellern auf einer Fläche von mehr als 120.000m² soll die diesjährige Logimat Vor-Pandemie-Niveau erreichen. Unter dem Motto 'Smart - Sustainable - Safe' findet sie vom 31. Mai bis zum 2. Juni auf dem Stuttgarter Messegelände statt. Neben Förderanlagen, Robotern und fahrerlosen Transportfahrzeugen gibt es auch einiges an klassischer Antriebs- und Automatisierungstechnik zu sehen.
Bild: Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH

Der andauernde Fachkräftemangel bei gleichzeitig wachsendem Volumen des Onlinehandels prägen gegenwärtig die Nachfrage und die Entwicklungstrends im Segment der Anlagen- und Fördertechnik. Die aktuellen Lösungsangebote für die Intralogistik, das unterstreichen die Hersteller und Systemintegratoren auf der Logimat 2022, zielen daher auf weitere Automatisierung der Intralogistik-Prozesse, Digitalisierung der Daten und Datenströme sowie Flexibilität durch mitwachsende Lösungen. Hinzu kommt unter dem Stichwort Green Logistics der Trend zu nachhaltigen Lösungen und effizienten Prozessen. Dementsprechend fokussieren die Materialfluss- und Anlagenkonzepte für die Intralogistik kompakte, energieeffiziente Anlagentechnik sowie – mit Blick auf volatile Nachfragesituationen – weitgehende Flexibilität bei Gestaltung und Skalierbarkeit von Systemen und Lösungen. „Die vornehmlichen Treiber für die Weiterentwicklung im Bereich der Anlagentechnik sind aus den vergangenen Jahren bekannt“, so Messeleiter Michael Ruchty vom Veranstalter Euroexpo. „Die Pandemie hat sie allerdings noch einmal verstärkt und ihre Auswirkungen auf die Anforderungen an Intralogistik sowie auf Hersteller und Anbieter deutlich forciert.“

Welches aktuelle Lösungsspektrum die Automatisierere sowie die Fördertechnik-, System- und Anlagenbauer für die Intralogistik bieten, präsentiert die Logimat in dreieinhalb Hallen auf dem Stuttgarter Messegelände. Dazu gehören Konzepte für automatisierte Lagersysteme, energieeffiziente Antriebs- und Speichermodule sowie Cloudmodelle für Lagerverwaltungs-, Datenanalyse- und Steuerungssoftware. Ein Trend ist dabei das hohe Engagement und wirtschaftliche Interesse der Hersteller im Bereich von FTS und autonomen mobilen Robotern (AMR). Unter Einbindung von Sensorik sowie künstlicher Intelligenz wird die Entwicklung Richtung autonom agierender Transportfahrzeuge verfolgt.

Thematik: Allgemein
| News
EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige