E-Book mit dem Schwerpunkt raue Umgebungen

Bild: Mouser Electronics, Inc.

Mouser Electronics kündigt ein neues E-Book an, das in Kooperation mit TE Connectivity (TE), entstand. In ‚Proven in the Harshest Environments‘ erläutern Experten von Mouser und TE, wie die große Bandbreite an Konnektivitäts- und Sensorlösungen von TE Fortschritte in den Bereichen Verkehr, Industrieapplikationen, Medizintechnik, Energie, Datenkommunikation und Haushalt ermöglicht. Zudem werden einige der wichtigsten Steckverbinder- und Sensortechnologien untersucht, die für den Betrieb unter rauen Bedingungen benötigt werden. Die Artikel befassen sich mit Themen wie robuste Steckverbinder für die Fertigung, Schwerlastfahrzeuge, Offshore-Windparks und Bohrinseln sowie geschützte Sensoren in intelligenten Geräten für den Unterwassereinsatz. Zudem bietet das neue E-Book eine Vielzahl an Produktinformationen einschließlich praktischer Links und Bestellinformationen für TE-Produkte.

Mouser Electronics, Inc. • www.mouser.de

Mouser Electronics , Inc.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.

Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbH
Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbH
„Gleiche Stellfläche – Leistung verdoppelt“

„Gleiche Stellfläche – Leistung verdoppelt“

Die Digitalisierung schreitet auch bei Maschinen und Anlagen für den Medizin- und Pharmabereich rasch voran. Viele Anbieter in dieser Branche suchen nach Möglichkeiten, arbeitsintensive Prozesse produktiver und flexibler zu gestalten, ohne zusätzliche Stellfläche schaffen
zu müssen. Wie sich solche Herausforderung meistern lassen, erklärt Lazaros Patsakas, Experte für Medical
Device Assembly (MDA) und adaptive Fertigung bei B&R.