Kompakte Schleifringe für kreiselstabilisierte Antennen und Kameras

Freie Drehung bei allen Wetterlagen

Die Firma Imar Navigation stellt inertiale Mess- und Navigationssysteme her, die Anwendung im Automotive-Bereich, in der Luft- und Schifffahrt oder bei der Vermessung sowie vielen weiteren Branchen finden. Für die Schwenk/Neige-Positionierer in den Geräten sind zuverlässige und langlebige Schleifringe zentrale Komponenten.
Bild: iMAR Navigation

Inertiale bzw. Trägheitsnavigations- und Lenksysteme wurden ursprünglich zur Regelung von Raketen entwickelt. Heute werden sie in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, von horizontalen Richtbohrungen bis hin zur Navigation von Raumfahrzeugen. Jedes moderne Auto enthält Inertialmesstechnik: Mindestens ein Kreisel- und zwei Beschleunigungssensoren sind allein für das elektronische Stabilitätsprogramm ESP oder komplexere Fahrerassistenzsysteme sowie für die Airbag-Steuerung erforderlich. Auch jedes Smartphone verwendet heute Beschleunigungsmesser und Gyroskope.

Dr. Edgar von Hinüber, Gründer und Geschäftsführer von Imar Navigation, hat sich mit seinem Team auf die Entwicklung und Fertigung stabilisierter Plattformen mit kundenspezifischen Eigenschaften spezialisiert. Mit seinem Knowhow bezüglich Inertialsensorik, mechatronischen Systemen, Antriebstechnik, Servoregelung und Signalübertragung bietet das Unternehmen kreiselstabilisierte Systeme für verschiedene Nutzlasten von Antennen bis zu optronischen Systemen in den Gewichtsklassen von 5 bis 5.000kg an. Abgedeckt werden dabei alle Geschwindigkeits-, Beschleunigungs- und Genauigkeitsklassen. Ausgelegt sind die Systeme in der Regel für herausfordernde Umweltanforderungen.

 Die Plattform iIPSC-MSG-X gehört zu einer Familie von Schwenk/Neige-Positionierern, die mit Servotecnica-Schleifringen ausgestattet sind.
Die Plattform iIPSC-MSG-X gehört zu einer Familie von Schwenk/Neige-Positionierern, die mit Servotecnica-Schleifringen ausgestattet sind. Bild: Imar Navigation

Zuverlässige Schleifringtechnik

Imar verwendet die kompakten und konfigurierbaren Schleifringe von Servotecnica für alle Arten von kreiselstabilisierten und nichtstabilisierten Plattformen der Serie iIPSC, bei denen hohe Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer sehr wichtig sind. Der Produktbereich der stabilisierten Plattformen repräsentiert rund 30 Prozent der Geschäftstätigkeit. Sie kommen etwa auf Schiffen zur Ausrichtung und Nachführung von Antennen oder optischen Sensoren zum Einsatz. Die Schleifringe übertragen in den iMAR-Geräten Daten zur Kommunikation über Ethernet, CAN und UART, ferner digitale und analoge Signale und sie stellen Verbindungen für die Energieversorgung über die sich drehenden Wellen zur Verfügung. Hier können Gleichspannungen von 24 bis 48VDC und mehreren hundert Watt Leistung sowie 235VAC bzw. dreiphasig 400VAC bei Leistungen im Kilowattbereich erforderlich werden. Die Datenübertragung über Glasfaser wird ebenfalls unterstützt.

Das breite Produktspektrum und der unkomplizierte Support von Servotecnica bieten einen hohen Grad an Flexibilität bei der Auslegung neuer Systeme. Aufgrund der hohen Produktqualität genügen die Schleifringe den durchweg hohen Beanspruchungen, denen die Systeme im Alltag ausgesetzt sind.

 Die Hohlwellen-Schleifringe der SVTS-C-Serie mit Hohlwellen von 3 bis 100mm Durchmesser sind in 13 Modellreihen und zahlreichen Baugrößen verfügbar.
Die Hohlwellen-Schleifringe der SVTS-C-Serie mit Hohlwellen von 3 bis 100mm Durchmesser sind in 13 Modellreihen und zahlreichen Baugrößen verfügbar. Bild: Servotecnica GmbH

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Die Servotecnica-Schleifringe der SVTS-C-Serie mit Hohlwellen von 3 bis 100mm Durchmesser sind mit ihren 13 Modellreihen und zahlreichen Baugrößen vielfach in Converting-, Verpackungs-, CNC- und Pharma-Maschinen im Einsatz. Sie können neben der Führung von elektrischen Signalen und Leistung auch mit Feldbussen und fluidischen Leitungen ausgestattet werden. Ausgelegt sind die robusten Komponenten im Hartplastikgehäuse aus ABS und mit Kugellagern aus Stahl auf eine Lebensdauer von 10 hoch 8 Umdrehungen.

Neben Serienkomponenten bietet Servotecnica auch kundenspezifische Komplettpakete an. Schleifringe der SVTS-C-Serie sind für einen Temperaturbereich von -20 bis +80°C ausgelegt und werden standardmäßig mit 500mm langen Anschlusskabeln auf beiden Seiten geliefert. Auf Wunsch sind aber auch Vielfache dieser Länge oder Temperaturbereiche bis -40°C möglich. Die gekapselten Schleifringe integrieren z.B. Stromkreise mit bis zu 15A je Kreis zur Leistungsübertragung und sind für Spannungen von maximal 600V ausgelegt. Die 1000BaseT-Ethernet-Variante bietet zusätzlich Signalleitungen, die über einen separaten CAT6 RJ45-Anschluss verbunden werden und entsprechend hohe Datenraten übertragen können.

 Die 1000BaseT-Ethernet-Variante bietet zusätzlich Stromkreise, die über einen separaten CAT6 RJ45-Anschluss verbunden werden und hohe Datenraten übertragen kann.
Die 1000BaseT-Ethernet-Variante bietet zusätzlich Stromkreise, die über einen separaten CAT6 RJ45-Anschluss verbunden werden und hohe Datenraten übertragen kann.Bild: Servotecnica GmbH

Paradedisziplin für Drehübertrager

Die iIPSC-PT-Familie von iMAR umfasst Schwenk/Neige-Positionierer mit zwei Achsen (Azimut und Elevation), die unter anderem der Positionierung und Stabilisierung von Kommunikationsantennen, Radarantennen, Störsendern oder optischen Nutzlasten dienen. Sie werden an Masten und Türmen oder auf langsam fahrenden Schiffen montiert. Die Systeme werden mit voll integrierten Getriebemotoren, hochauflösenden Encodern, Stabilisierungskreisel und allen für die individuelle Aufgabe erforderlichen Ausstattungsmerkmalen adaptiert und geliefert. Optional können die Geräte um eine dritte Achse (Rollen) erweitert werden.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: P.E. Schall GmbH & Co. KG
Bild: P.E. Schall GmbH & Co. KG
Doppeltes Jubiläum

Doppeltes Jubiläum

Sindelfingen, Sinsheim, Stuttgart – die Motek hat in ihren 40 Jahren Messegeschichte schon einige Stationen durchlaufen. Die Geschäftsführerin des Messeveranstalters P.E. Schall, Bettina Schall, berichtet im Interview mit dem SPS-MAGAZIN über den Charakter der Messe, Erfolge und Herausforderungen für einen Messeveranstalter in der Automatisierungsbranche und aktuelle Technologietrends. Außerdem gibt es neben 40 Jahren Motek noch ein weiteres Jubiläum zu feiern: 60 Jahre Schall-Messen.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„Alle sind am Start“

„Alle sind am Start“

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat der Veranstalter Mesago Details zur SPS-Messe 2022 bekannt gegeben, die vom 8. bis 10. November stattfindet. Nach zwei Jahren, in denen die Fachmesse pandemiebedingt ausfiel, sollen dieses Jahr in Nürnberg wieder die neuesten Produkte und Lösungen für die industrielle Automation zu sehen sein.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Welcome to 
Open Webinar World

Welcome to Open Webinar World

Mit Open Webinar World hat der TeDo Verlag jetzt eine neue Plattform für seine TechTalks gelauncht. Webinar-Teilnehmer profitieren von zahlreichen Vorteilen und können das breite Themenangebot zukünftig noch komfortabler nutzen. Anmeldung und die Teilnahme an den Automation TechTalks bleiben natürlich weiterhin kostenlos.

Bild: Pepperl+Fuchs SE
Bild: Pepperl+Fuchs SE
Schlüsselfertige Vision-Lösungen

Schlüsselfertige Vision-Lösungen

Pepperl+Fuchs bietet neben einem umfangreichen Vision-Produktportfolio nun auch Lösungsunterstützung für seine Kunden. Der 2022 neu gegründete Geschäftsbereich Factory Solutions konzentriert sich auf genau diese schlüsselfertigen Lösungen. Das Leistungsangebot beinhaltet die IIoT-gerechte Digitalisierung von Anlagen und
Prozessen (Neoception), die Projektierung und Realisierung von kompletten Bildverarbeitungs- und Robot-Vision-Lösungen (VMT Bildverarbeitungssysteme), sowie Gesamtautomatisierungslösungen (Polyplan).

Bild: MVV
Bild: MVV
Oberschwingungen im Griff

Oberschwingungen im Griff

Als Reaktion auf den fortschreitenden Klimawandel sind die Versorgungsunternehmen in Deutschland dazu angehalten, auf CO2-neutrale Energien umzustellen. Für die in Bau befindliche Fernwärme-Besicherungsanlage Rheinufer Neckarau liefert Bilfinger die Elektro- und Leittechnik zur Einspeisung der gewonnenen Wärme. Schrankumrichter der Baureihe ACS880-37 von ABB tragen dazu bei, dass das Stromnetz nicht mit Netzoberschwingungen belastet wird.

Bild: ©Bet_Noire/istockphoto.com
Bild: ©Bet_Noire/istockphoto.com
Störungsfreier 
Materialfluss

Störungsfreier Materialfluss

Puffer- und Staustrecken sorgen in stationären Materialflussanlagen für ausreichend Flexibilität und Effizienz. Mit Zero Pressure Accumulation über AS-Interface und einer intuitiv bedienbaren Software von Bihl+Wiedemann lässt sich die Einrichtung solcher Strecken vereinfachen. Und zwar unabhängig von den verwendeten Antrieben, ohne komplizierte SPS-Programmierung und beliebig skalierbar – von der einfachen geraden Förderstrecke über Systeme mit mehreren Ein- und Ausschleusepunkten bis hin zu autarken Lösungen mit Safety.