OPC UA Companion-Spezifikation ‚Global Positioning‘

Bild: AIM-D e.V.

Die drei Verbände AIM e.v., OPC Foundation und Profinet haben eine Arbeitsgruppe gegründet, um eine neue OPC UA Companion-Spezifikation „Global Positioning“ zu erarbeiten. „Eine Interoperabilität ist nicht nur zwischen Herstellern, sondern auch zwischen Standards notwendig“, so Matthias Jöst, Komitee Leiter Omlox. Sie soll geometrische Positionen im Raum auf lokaler und globaler Ebene definieren, um einen nahtlosen Übergang zwischen Produktion, Intralogistik und Logistik zu gewährleisten. Zudem sollen bestehende Companion-Spezifikationen um den Aspekt Positionierung komplettiert werden, um so Ortungsdaten aus Omlox-Systemen innerhalb der OPC-Welt weiterzuverarbeiten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Rittal GmbH & Co. KG
Bild: Rittal GmbH & Co. KG
Da geht noch was

Da geht noch was

Die Low Hanging Fruits sind in der Regel schon lange abgeerntet. Doch um Energie einzusparen, sucht die Industrie beständig nach weiteren Stellschrauben. Dass noch ziemlich Luft nach oben ist, zeigen die Schaltschrank-Kühlgeräte der Serie Blue e+ S von Rittal. Die Neuentwicklung wurde vor Markteinführung von der Firma Diehl Controls in der eigenen Fertigung auf Herz und Nieren geprüft.