Umfrage: Industrie 4.0 als Hauptanwendungsbereich im IoT

Bild: ©metamorworks/shutterstock.com / Farnell GmbH

Farnell, ein Unternehmen der Avnet Inc. und globaler Distributor elektronischer Bauelemente, Produkte und Lösungen, hat neue Umfrageergebnisse zum IoT veröffentlicht, welche die wachsende Bedeutung des IoT für industrielle Automatisierungs- und Steuerungsanwendungen aufzeigen, die für die Industrie 4.0 unerlässlich sind. Die IoT-Umfrage soll neue Einblicke in diesen Schlüsselmarkt, unter anderem zu Chancen und Herausforderungen für Entwickler, die im IoT-Bereich tätig sind, bieten.

Die drei führenden Branchen bei der Nutzung des IoT sind industrielle Automatisierung und Steuerung (25%), Heimautomatisierung (18%) und künstliche Intelligenz (12%). Obwohl die industrielle Automatisierung und Steuerung als Schlüsselmarkt des IoT gilt, hat sich gezeigt, dass die Einführung von Industrie 4.0 nur langsam voranschreitet. Die Hauptgründe hierfür sind Bedenken hinsichtlich der Sicherheit (32%) und eine fehlende Geschäftsstrategie (30%), welche der Einführung und Integration intelligenter Fertigungslösungen im Weg stehen. Sicherheit (29%) ist nach wie vor der wichtigste Aspekt, den Entwickler bei neuen Designs berücksichtigen, und sie ist auch ihr Hauptanliegen (36%), gefolgt von Konnektivität und Interoperabilität.

Der wahrgenommene Wert der Daten, die von vernetzten IoT-Geräten gesammelt werden, ist ein wesentlicher Faktor bei der Einführung von IoT-Konnektivität. Die zunehmend vernetzte Welt von Smart-Cities, intelligenten Produktionsanlagen, Smarthomes und intelligenten Fahrzeugen verfügt nun über Geräte und Systeme, die Daten autonom austauschen und speichern. Diese Daten bieten Unternehmen die Möglichkeit, Verbesserungen vorzunehmen, Gewinne zu steigern oder Kosten über viele Geschäftsfunktionen hinweg zu senken und gleichzeitig eine bessere Qualität, eine höhere Effizienz und zusätzliche Vorteile bei Compliance und vorausschauender Wartung zu liefern. In der Umfrage nannten 48% der Befragten Produktivität und Produktionsverbesserungen als Hauptgründe für die Integration von IoT-Konnektivität.

Thematik: Allgemein
| News
Farnell GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: AMA Fachverband für Sensorik und Messtechnik e.V.
Bild: AMA Fachverband für Sensorik und Messtechnik e.V.
Sensorik und Messtechnik: Umsatz und Auftragslage stabil

Sensorik und Messtechnik: Umsatz und Auftragslage stabil

Die Branche der Sensorik und Messtechnik verzeichnete bereits im ersten Quartal einen deutlichen Umsatzanstieg, im zweiten Quartal stabilisieren sich die Umsätze bei einem Plus von einem Prozent. Die Auftragseingänge der Branche bleiben stabil bei plus einem Prozent. Kurzarbeit war auch im zurückliegenden Quartal in der Sensorik und Messtechnik nicht mehr relevant.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„Stellschrauben neu justiert“

„Stellschrauben neu justiert“

In der Automatisierungstechnik ist viel in Bewegung. Einerseits halten neue Technologien Einzug, die den
Anbietern neue Geschäftsmodelle und den Anwendern neue Möglichkeiten versprechen. Andererseits sieht sich die Branche als tragende Säule der Fertigungsindustrie verschiedenen neuen Herausforderungen gegenüber.
Inmitten dieses Wandels hat sich im Hause Sigmatek ein Generationswechsel vollzogen. Das SPS-MAGAZIN
hat bei Geschäftsführer Alexander Melkus nachgehakt, wie sich die Verjüngungskur in der Chef-Etage auf die Strategie und die technologische Roadmap des Unternehmens auswirkt.