Verschlüsselter VPN-Zugriff

Bild: Rohde & Schwarz Cybersecurity

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erteilt die Zulassung bis zur Geheimhaltungsstufe VS – nur für den Dienstgebrauch, Nato Restricted und EU Restricted (national) für die Sicherheitslösung des IT-Sicherheitsexperten Rohde & Schwarz Cybersecurity. R&S Trusted VPN ermöglicht Nutzern den verschlüsselten Zugriff auf Unternehmensressourcen. In einer zunehmend vernetzten Arbeitsumgebung, in der Unternehmen und Behörden über weltweit verteilte Büros arbeiten, sind Virtual Private Networks (VPN) unerlässlich. Nur mit einer verschlüsselten VPN-Verbindung können Mitarbeiter sicher auf Unternehmensnetzwerke und -ressourcen zugreifen. R&S Trusted VPN ist eine IPSec-basierte Verschlüsselungslösung mit bis zu 1GBit/s. Die Lösung besteht aus einem VPN-Gateway, das in verschiedenen Varianten an einzelnen Standorten bereitgestellt werden kann, sowie einer zentralen Management-Station. Dabei können beliebig komplexe Netzwerktopologien unterstützt werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.

Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbH
Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbH
„Gleiche Stellfläche – Leistung verdoppelt“

„Gleiche Stellfläche – Leistung verdoppelt“

Die Digitalisierung schreitet auch bei Maschinen und Anlagen für den Medizin- und Pharmabereich rasch voran. Viele Anbieter in dieser Branche suchen nach Möglichkeiten, arbeitsintensive Prozesse produktiver und flexibler zu gestalten, ohne zusätzliche Stellfläche schaffen
zu müssen. Wie sich solche Herausforderung meistern lassen, erklärt Lazaros Patsakas, Experte für Medical
Device Assembly (MDA) und adaptive Fertigung bei B&R.