Wege zum digitalen Zwilling im Maschinenbau

Maschinen- und Anlagenbauer setzen zunehmend Simulationswerkzeuge ein. Die digitale Simulation wird ein fester Bestandteil des Produktentstehungsprozesses und -lebenszyklus. Diese Entwicklung begleitend hat der VDMA den Arbeitskreis ‚Simulation und Visualisierung im Produktlebenszyklus‘ gegründet. Der Arbeitskreis hat sich zum Ziel gesetzt, KMUs zum Einsatz von Simulationswerkzeugen zu motivieren und eine Trendanalyse durchgeführt, um den aktuellen Stand deren Einsatzes im Produktlebenszyklus der Firmen zu erfahren. Das Ergebnis der Umfrage führte zu der Publikation von 15 Anwenderbeispielen, die den Nutzen von digitalen Simulationswerkzeugen in unterschiedlichen Entwicklungsphasen beschreiben. Darin beschreiben Firmen, welche Erfahrungen sie mit Simulationssystemen gemacht haben und welchen Nutzen sie durch die Anwendung hatten.

VDMA Verlag GmbH • 2018 • 60 S. Web. • www.vdmashop.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Rittal GmbH & Co. KG
Bild: Rittal GmbH & Co. KG
Da geht noch was

Da geht noch was

Die Low Hanging Fruits sind in der Regel schon lange abgeerntet. Doch um Energie einzusparen, sucht die Industrie beständig nach weiteren Stellschrauben. Dass noch ziemlich Luft nach oben ist, zeigen die Schaltschrank-Kühlgeräte der Serie Blue e+ S von Rittal. Die Neuentwicklung wurde vor Markteinführung von der Firma Diehl Controls in der eigenen Fertigung auf Herz und Nieren geprüft.