Whitepaper: Robotergestützte Automatisierung in der Logistik

Ein neues Whitepaper von ABB beschreibt, wie die Pandemie Investitionen der Logistikbranche in Robotik und Automatisierung vorantreibt und langfristige Trends wie den Arbeitskräftemangel sowie das Wachstum von Omnichannel-Vertrieb und E-Commerce beschleunigt.
Ein neues Whitepaper von ABB beschreibt, wie die Pandemie Investitionen der Logistikbranche in Robotik und Automatisierung vorantreibt und langfristige Trends wie den Arbeitskräftemangel sowie das Wachstum von Omnichannel-Vertrieb und E-Commerce beschleunigt.Bild: ABB Automation GmbH

ABB hat ein neues Whitepaper zur Zukunft der Logistikbranche mit dem Titel „The new norm: How Covid-19 has accelerated the switch to robotic automation“ (Die neue Normalität: Wie Covid-19 den Umstieg auf robotergestützte Automatisierung beschleunigt) veröffentlicht. Das Papier beschreibt, wie die Pandemie Investitionen der Logistikbranche in Robotik und Automatisierung vorantreibt und langfristige Trends wie den Arbeitskräftemangel sowie das Wachstum von Omnichannel-Vertrieb und E-Commerce beschleunigt. Die Autoren werfen einen Blick auf den Logistiksektor in der Zeit nach Corona, beleuchten die für die Branche relevanten Trends und geben Hinweise, wie Unternehmen die Flexibilität ihrer Betriebe durch Robotik und Automatisierung erhöhen und ihre Robustheit verbessern können. Der Bericht wurde anlässlich einer von ABB durchgeführten weltweiten Umfrage unter Logistik- und Transportunternehmen in Auftrag gegeben.

ABB AG • new.abb.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Transportsystem steigert Kapazität und Durchsatz trotz flexibler Fertigung

Transportsystem steigert Kapazität und Durchsatz trotz flexibler Fertigung

Um die Prüfkapazität und den Durchsatz deutlich zu steigern – trotz der vielen Klemmenvarianten – hat Beckhoff die Endkontrolle seiner I/O-Komponenten komplett neu gestaltet. Die vom eigenen Betriebsmittelbau realisierte Anlage kann nun pro Schicht rund 10.000 Klemmen vollautomatisch programmieren, abgleichen und testen.
Verantwortlich für die hohe Geschwindigkeit und die Flexibilität sind neben dem ausgeklügelten Anlagenkonzept das intelligente Transportsystem XPlanar, PC-based Control sowie die breite Palette an Ethercat-Klemmen.

Bild: ©?lumerb/stock.adobe.com
Bild: ©?lumerb/stock.adobe.com
Wie Distributoren die Industrie nachhaltiger gestalten

Wie Distributoren die Industrie nachhaltiger gestalten

Nachhaltigkeit in der Industrie gewinnt zunehmend an Bedeutung, da Unternehmen ihre Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft erkennen. Distributoren spielen hierbei eine wichtige Rolle, indem sie nachhaltige Lieferketten fördern, Energieeffizienz vorantreiben und den Einsatz umweltfreundlicher Materialien unterstützen. Wie sie durch ihre strategische Position dazu beitragen können, dass nachhaltige Lösungen in der Industrie effektiv implementiert werden, das haben wir bei sechs Distributoren nachgefragt.