Whitepaper: Robotergestützte Automatisierung in der Logistik

Ein neues Whitepaper von ABB beschreibt, wie die Pandemie Investitionen der Logistikbranche in Robotik und Automatisierung vorantreibt und langfristige Trends wie den Arbeitskräftemangel sowie das Wachstum von Omnichannel-Vertrieb und E-Commerce beschleunigt.
Ein neues Whitepaper von ABB beschreibt, wie die Pandemie Investitionen der Logistikbranche in Robotik und Automatisierung vorantreibt und langfristige Trends wie den Arbeitskräftemangel sowie das Wachstum von Omnichannel-Vertrieb und E-Commerce beschleunigt.Bild: ABB Automation GmbH

ABB hat ein neues Whitepaper zur Zukunft der Logistikbranche mit dem Titel „The new norm: How Covid-19 has accelerated the switch to robotic automation“ (Die neue Normalität: Wie Covid-19 den Umstieg auf robotergestützte Automatisierung beschleunigt) veröffentlicht. Das Papier beschreibt, wie die Pandemie Investitionen der Logistikbranche in Robotik und Automatisierung vorantreibt und langfristige Trends wie den Arbeitskräftemangel sowie das Wachstum von Omnichannel-Vertrieb und E-Commerce beschleunigt. Die Autoren werfen einen Blick auf den Logistiksektor in der Zeit nach Corona, beleuchten die für die Branche relevanten Trends und geben Hinweise, wie Unternehmen die Flexibilität ihrer Betriebe durch Robotik und Automatisierung erhöhen und ihre Robustheit verbessern können. Der Bericht wurde anlässlich einer von ABB durchgeführten weltweiten Umfrage unter Logistik- und Transportunternehmen in Auftrag gegeben.

ABB AG • new.abb.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Zugelassene Kombination

Zugelassene Kombination

Harting hat mit dem ix Industrial einen sehr kompakten Industrie-Steckverbinder entwickelt, Igus bietet mit dem umfassenden Chainflex-Sortiment leistungsfähige Busleitungen für bewegliche Anwendungen mit kleinen Biegeradien. Für Steckverbinder und Leitung haben beide Unternehmen die Zertifizierung der Profinet-Nutzerorganisation erreicht. Andreas Muckes, Produktmanager Chainflex bei Igus, und Maximilian Rohrer, Produktmanager Interface Connectors bei Harting, berichten über die Eigenschaften der zugelassenen Komplettleitungen.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Enabling für 
digitalisierte Maschinen

Enabling für digitalisierte Maschinen

Immer smarter statt immer schneller – die Digitalisierung im Maschinenbau führt bei Herstellern und Anwendern zu einem Paradigmenwechsel. Der Verpackungsmaschinenbauer Koch Pac-Systeme trägt mit seinen digitalen Serviceprodukten dieser Entwicklung Rechnung. Im Predictive Pack zur Überwachung von Verschleißteilen setzt das Unternehmen auf smarte Getriebe und den Service von Wittenstein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige