5. Simulation Day bei Machineering

Date mit dem Digital Twin

Mit moderner Simulation lässt sich nicht nur die Inbetriebnahmezeit einer Anlage verkürzen. Parallel lässt sich die Qualität steigern und Kosten deutlich reduzieren. Um dem Anwender dieses Potenzial anschaulich vor Augen zu führen, hatte die Firma Machineering zum 5. Simulation Day eingeladen.

Der Simulation Day im Oktober fand zum 5. Mal statt – wie bereits 2020 als Online-Veranstaltung. Das Machineering-Team ermöglichte am Vormittag detaillierte Einblicke in die Simulation und die Machineering-Software iPhysics. Der Fokus lag darauf, dass die Teilnehmern auch ihre individuellen Anforderungen bei der virtuellen Inbetriebnahme wiederfinden. Entsprechend breit war die Vortragsreihe aufgestellt: von der Komponentenbibliothek für iPhysics über den Digital Twin von Robotern und fahrerlosen Transportfahrzeugen bis zur Highend-Anwendung mit 200 Achsen oder dem neuen Tool für Werkersimulation.

Am Nachmittag stand der Wechsel von der Theorie in die Praxis auf dem Programm. Die Teilnehmer des Simulation Days bekamen die Möglichkeit, selbst erste Erfahrungen mit der Software iPhysics zu sammeln und wurden vom Machineering-Team in kleinen Gruppen step by step durch die Anwendung begleitet. Die Hands-on-Sessions gingen sowohl auf CAD-Integration und SPS-Anbindung, als auch auf die Themen Robotik und Echtzeitsimulation ein. Im Nachgang der Veranstaltung können die Teilnehmer das Gelernte mit einer Testlizenz zwei Wochen lang an eigenen echten Anlagen ausprobieren.

machineering GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige