Glasfaserleitungen für Profinet-Netzwerke
Bild: U.I. Lapp GmbH

Lapp erweitert sein Portfolio um zwei Glasfaserleitungen für Profinet-Netzwerke. Das Breakoutkabel Hitronic GOF Duplex PNB eignet sich für die Schaltschrank- sowie die strukturierte Gebäudeverkabelung innerhalb von Profinet-Netzwerken. Sowohl die Einzelkabel im Inneren wie auch der Außenmantel sind aus halogenfreien und hoch flammwidrigen Materialien (halogenfreie LSZH-Mischung) und reduzieren die Gefahr von Brandfortleitung, hoher Rauchdichte und toxischen Rauchgasen im Brandfall, belegt durch die Klassifizierung gemäß EU-Richtlinie 305/2011 (BauPVO/CPR). Das Hitronic GOF Duplex PNC vereint Schleppketten-, Torsions- und Wechselbiege-Eigenschaften und soll sich für bewegte Anwendungen, Vibration oder Torsion innerhalb von Profinet-Netzwerken eignen. Der Leitungsaufbau erlaubt Drehungen mit Torsionswinkeln bis ±180°/m.

U.I. Lapp GmbH
http://www.lappkabel.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
„Single Pair Ethernet wird bei uns schon eingesetzt“

„Single Pair Ethernet wird bei uns schon eingesetzt“

OPC UA, TSN, SPE: Offene – und nach Möglichkeit herstellerübergreifende – Standards sollen in den nächsten Jahren die Kommunikation in den Maschinen und Anlagen prägen. Mit Varan hatte der Automatisierer Sigmatek seinerzeit noch ein weiteres Industrial-Ethernet-Protokoll ins Leben gerufen. „Und das sehr erfolgreich“, betont Alexander Melkus. Doch welche Standards für Kommunikation und Vernetzung werden künftig den Markt und das Portfolio des Unternehmens prägen? Das SPS-MAGAZIN hat den Sigmatek-Geschäftsführer um seine Einschätzung gebeten.