Kompakter Basis-Industrie-Switch

 Industrie-Switch mit acht RJ45-Anschlüssen und zwei SFP-Schächten
Industrie-Switch mit acht RJ45-Anschlüssen und zwei SFP-SchächtenBild: Acceed GmbH

Der IGS-182GP von Acceed ist ein kostengünstiger Basis-Switch mit kompaktem Metallgehäuse (41x90x127mm), insgesamt zehn Netzwerk-Schnittstellen und einem erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +75°C. Dazu verfügt der unmanaged Switch über zwei SFP-Ports (100/1000Base-X) für die Langstreckenanbindung und acht RJ45-Anschlüsse (Auto MDI-X) für die klassische Ethernet-Verkabelung. Die SFP-Ports dienen darüber hinaus dem Anschluss von Hot-Plug-fähigen I/O-Geräten und sollen so eine hohe Flexibilität bieten, z.B. für die Netzwerkerweiterung. SFP-Module lassen sich im laufenden Betrieb (hot-swappable, hot-pluggable) in die entsprechenden Schächte im Switch einstecken. Das implementierte Switching-Verfahren Store-and-forward sorgt dafür, dass empfangene Datenpakete zunächst in einem Puffer gespeichert werden. In diesem Puffer wird jedes Datenpaket geprüft und bearbeitet, bevor es an die Ziel-Adresse weitergeleitet wird. Der Vorteil besteht laut dem Hersteller darin, dass mögliche fehlerhafte Datenpakete im Voraus aussortiert werden. Das robuste Gehäuse ist gleichermaßen für Hutschienen wie für die Wandmontage ausgelegt. Die Spannungsversorgung erfolgt mit 12 bis 48VDC bei einer maximalen Leistungsaufnahme von 5W.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Transportsystem steigert Kapazität und Durchsatz trotz flexibler Fertigung

Transportsystem steigert Kapazität und Durchsatz trotz flexibler Fertigung

Um die Prüfkapazität und den Durchsatz deutlich zu steigern – trotz der vielen Klemmenvarianten – hat Beckhoff die Endkontrolle seiner I/O-Komponenten komplett neu gestaltet. Die vom eigenen Betriebsmittelbau realisierte Anlage kann nun pro Schicht rund 10.000 Klemmen vollautomatisch programmieren, abgleichen und testen.
Verantwortlich für die hohe Geschwindigkeit und die Flexibilität sind neben dem ausgeklügelten Anlagenkonzept das intelligente Transportsystem XPlanar, PC-based Control sowie die breite Palette an Ethercat-Klemmen.

Bild: ©?lumerb/stock.adobe.com
Bild: ©?lumerb/stock.adobe.com
Wie Distributoren die Industrie nachhaltiger gestalten

Wie Distributoren die Industrie nachhaltiger gestalten

Nachhaltigkeit in der Industrie gewinnt zunehmend an Bedeutung, da Unternehmen ihre Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft erkennen. Distributoren spielen hierbei eine wichtige Rolle, indem sie nachhaltige Lieferketten fördern, Energieeffizienz vorantreiben und den Einsatz umweltfreundlicher Materialien unterstützen. Wie sie durch ihre strategische Position dazu beitragen können, dass nachhaltige Lösungen in der Industrie effektiv implementiert werden, das haben wir bei sechs Distributoren nachgefragt.