Managed Switches in Schutzart IP67

Bild: Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Neue Managed Switches für die Feldinstallation ergänzen ab sofort das Switch-Angebot von Phoenix Contact. Die Gerätevarianten 2600 und 2700 aus der Produktfamilie FL Switch 2000 in Schutzart IP65/66/67 sollen die Netzwerkintegration verteilter Sensoren, Aktoren, Kameras oder I/O-Stationen erleichtern. Die kompakte Bauform ermöglicht eine Montage in räumlich bergrenzten Bereichen. Aufgrund der M12-Anschlusstechnik können Anwender zwischen der Nutzung klassischer Steckverbinder mit Schraubanschluss und der M12-Push-Pull-Schnellverriegelung des Herstellers wählen. Die Konfiguration der Switch-Varianten ist über Mode-Button oder MicroSD-Karte möglich.

Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.