Programmierbares I/O-Modul

Bild: Sfera Labs S.r.l.

Sfera Labs hat ein programmierbares I/O-Modul auf Basis des Raspberry Pi RP2040-Mikrocontrollers vorgestellt. Das Iono RP soll die Benutzerfreundlichkeit des Raspberry Pi mit einer großen Auswahl an digitalen und analogen I/O-Schnittstellen kombinieren. Der Mikrocontroller erfügt über einen Dual-Core Arm-Cortex-M0+-Prozessor, der mit bis zu 133MHz getaktet ist, sowie 264kB internes RAM und eine flexible interne I/O-Architektur mit mehreren Standardschnittstellen.Neben einem breiten Versorgungseingang (12 bis 24V) und Leistungsrelaisausgängen unterstützt das Modul analoge 0-10V-/4-20mA-Eingänge nach Industriestandard, einen 0-10V-Analogausgang, digitale I/Os und eine serielle RS-485-Schnittstelle. In einem kompakten DIN-Hutschienengehäuse untergebracht, ist es zum Einbau in Schaltschränke sowie integriert in Automatisierungssteuerungen vorgesehen. Das Modul ist darüber hinaus CE-, FCC- und IC-konform.

Sfera Labs S.r.l.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:©photon_photo/stock.adobe.com
Bild:©photon_photo/stock.adobe.com
Security-Update

Security-Update

In einer Welt, in der ständig neue Bedrohungen auftauchen und Schwachstellen identifiziert werden, müssen Unternehmen einen klaren Überblick über ihre betriebliche Sicherheitslage und einen realisierbaren Aktionsplan haben, um diese kontinuierlich zu verbessern. Security Posture Assessments (SPA) haben sich zu einem De-facto-Standard in der Branche entwickelt. Die Durchführung effektiver und effizienter regelmäßiger SPAs ist ein wichtiger erster Schritt, um die Reife und damit die Widerstandsfähigkeit des Unternehmens zu verbessern.