Ixon nach IEC62443 zertifiziert

Bild: IXON B.V.

Applied Risk hat Ixon hinsichtlich der IEC62443-Sicherheitsstandards auditiert. Durch die Einhaltung der IEC62443-Normen, will Ixon Maschinenbauer dabei unterstützen, ihre Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Das Ziel ist es, Maschinenbauer beim Thema Sicherheit zu entlasten und ihnen dabei zu helfen, ihre eigene IEC62443-Konformität zu vervollständigen und somit einem komplett sicheren System oder Maschine ein Stück näher zu kommen. Die Norm IEC62443 besteht aus 14 Teilnormen in vier Kategorien, von denen Ixon sowohl mit IEC62443-4-1 als auch mit IEC62443-4-2 konform ist. Diese Teilnormen enthalten die technischen Richtlinien für die Entwicklung sicherer Industriekomponenten oder -produkte und richten sich an Hersteller von Industriegeräten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.

Bild: RT-Labs AB
Bild: RT-Labs AB
Unified Fieldbus per Software

Unified Fieldbus per Software

RT-Labs kündigt die Markteinführung von U-Phy an, einer softwarebasierten Lösung, mit der Entwickler von Industriekomponenten auf Open-Hardware-Designs zwei der meistgenutzten industriellen Kommunikationsprotokolle implementieren können: Profinet und Ethercat.