CPU-Embedded-Modul für Sicherheitszertifizierungen

Bild: TQ-Systems GmbH

Beim Design des neuen TQM8aXx-Moduls auf Basis des i.MX-8X-Prozessors setzt TQ auf den Einsatz von DDR3L-Speichern mit ECC-Unterstützung. In Kombination mit dem Echtzeitbetriebssystem PikeOS von Sysgo ist das Modul auch für sicherheitsrelevante Applikationen zertifizierbar. TQ präsentiert diese neue CPU-Produktfamilie auf Basis des i.MX 8X in drei verschiedenen Moduldesigns, die sich durch den eingesetzten Speicher und im Formfaktor unterscheiden. Zwei Module (1x SMARC und 1x TQ Socket) verfügen über LPDDR4 und eignen sich damit für Speicherausbauten von bis zu 4GB. Das dritte Modul TQMa8Xx wurde auf Basis von TQ Socket und mit 100-prozentigem Zugriff auf die Signalpins entwickelt. Diese Variante ist pin-kompatibel zu den Modulen mit LPDDR4 und lässt sich aufgrund der Verwendung eines DDR3L-Arbeitspeichers inklusive ECC-Support für Anwendungen einsetzen, die eine Sicherheitszertifizierung anstreben. Als Lösung, bestehend aus einem PikeOS-Echtzeit-Betriebssystem & Hypervisor und dem TQMa8Xx-Board mit ECC-geschütztem RAM-Speicher, adressiert das Modul ein breites Anwendungsgebiet und punktet überall dort, wo Leistungsstärke – insbesondere für grafische Anwendungen und funktionelle Sicherheit – entscheidend ist. Die Lösung eignet sich u.a. für die Medizintechnik oder auch die Bahn- und Transportindustrie. Typische Einsatzbereiche sind HMI, Motorkontrollsysteme, medizinische Robotersysteme, Industrieüberwachungssysteme sowie Steuerungen und Regelungen aller Art.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: AMA Fachverband für Sensorik und Messtechnik e.V.
Bild: AMA Fachverband für Sensorik und Messtechnik e.V.
Sensorik und Messtechnik: Umsatz und Auftragslage stabil

Sensorik und Messtechnik: Umsatz und Auftragslage stabil

Die Branche der Sensorik und Messtechnik verzeichnete bereits im ersten Quartal einen deutlichen Umsatzanstieg, im zweiten Quartal stabilisieren sich die Umsätze bei einem Plus von einem Prozent. Die Auftragseingänge der Branche bleiben stabil bei plus einem Prozent. Kurzarbeit war auch im zurückliegenden Quartal in der Sensorik und Messtechnik nicht mehr relevant.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„Stellschrauben neu justiert“

„Stellschrauben neu justiert“

In der Automatisierungstechnik ist viel in Bewegung. Einerseits halten neue Technologien Einzug, die den
Anbietern neue Geschäftsmodelle und den Anwendern neue Möglichkeiten versprechen. Andererseits sieht sich die Branche als tragende Säule der Fertigungsindustrie verschiedenen neuen Herausforderungen gegenüber.
Inmitten dieses Wandels hat sich im Hause Sigmatek ein Generationswechsel vollzogen. Das SPS-MAGAZIN
hat bei Geschäftsführer Alexander Melkus nachgehakt, wie sich die Verjüngungskur in der Chef-Etage auf die Strategie und die technologische Roadmap des Unternehmens auswirkt.