IIC veröffentlicht Whitepaper für globale IoT-Industriestandards
Bild: Industrial Internet Consortium

Das Industrial Internet Consortium (IIC) hat Anfang Juni die Veröffentlichung des Whitepapers ‚Global Industry Standards for Industrial IoT‘ bekannt gegeben, um der Industrie eine Orientierungshilfe bei der Entwicklung, Einführung und Nutzung von IIoT-Standards zu bieten. Das Whitepaper skizziert eine Vision und Strategie, um Interoperabilität und Systemkompatibilität im gesamten IIoT-Ökosystem zu ermöglichen: „Das IIoT ist eine schnell wachsende Welt der vernetzten Objekte. Mit der zunehmenden Verbreitung von IIoT-Systemen verbrauchen Unternehmen große Datenmengen durch maschinelle Lernalgorithmen und teilen diese mit Partnern, Kunden und anderen“, sagt Erin Bournival, Co-Chair, IIC Standards Task Group und Distinguished Engineer, Dell Technologies. „Integration und Interoperabilität sind in IIoT-Umgebungen entscheidend. Das ist in komplexen IIoT-Umgebungen nicht einfach zu erreichen, daher spielen Standards eine entscheidende Rolle.“ Das Whitepaper bietet Business Cases für die Übernahme von Standards sowie Strategien für die Teilnahme an der Entwicklung von Standards. „Anwender und Anbieter können nicht jedes Mal eine eigene Schnittstelle entwickeln, wenn Komponenten oder Systeme interagieren müssen“, sagt Erich Clauer, Co-Chair der IIC Standards Task Group und VP Industry Standards & Open Source, SAP. Interessierte können sich das Whitepaper hier herunterladen.

Industrial Internet Consortium
http://www.iiconsortium.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
„Single Pair Ethernet wird bei uns schon eingesetzt“

„Single Pair Ethernet wird bei uns schon eingesetzt“

OPC UA, TSN, SPE: Offene – und nach Möglichkeit herstellerübergreifende – Standards sollen in den nächsten Jahren die Kommunikation in den Maschinen und Anlagen prägen. Mit Varan hatte der Automatisierer Sigmatek seinerzeit noch ein weiteres Industrial-Ethernet-Protokoll ins Leben gerufen. „Und das sehr erfolgreich“, betont Alexander Melkus. Doch welche Standards für Kommunikation und Vernetzung werden künftig den Markt und das Portfolio des Unternehmens prägen? Das SPS-MAGAZIN hat den Sigmatek-Geschäftsführer um seine Einschätzung gebeten.