Industrie 4.0 – Vernetzungen für die digitale Fabrik

Bild: ©Monkey Business Images/shutterstock.com / Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Vernetzte Fabriken erfordern entsprechende Lösungen für die Übertragungswege der digitalen Daten. Das können kabelgebundene und drahtlose Systeme sein. Oft ist es eine Kombination aus beiden. In diesem Buch gibt der Autor einen umfassenden Überblick über die Systeme, die Schnittstellen und die Rahmenbedingungen zum Einsatz der Netzwerktechnik. Dabei werden viele entscheidende Fragen beantwortet, z.B. welche vorhandenen Systeme zukunftsfähig sind, welche Alternativen es gibt und welche Vor- und Nachteile diese haben. Das Buch dient als Leitfaden, der Anwendern dabei hilft bestehende Festnetze um funkgestützte oder optische Wireless-Alternativen zu ergänzen oder diese zu ersetzen. Das Hauptaugenmerk liegt immer auf der Eignung für den Fertigungsbereich, z.B. für Industrie 4.0 typische Anwendungen auf der Kurzstrecke und bei fortschrittlichen Transportsystemen.

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG • 1.Aufl. • 326S. • ISBN 978-3-446-46147-5

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.