Lüfterloser IP65-Panel-PC mit PoE+

Bild: Compmall GmbH

Mit dem AFL3-W07A-AL2 bringt Compmall einen lüfterlosen 7″-Panel-PC auf den Markt, der frontseitig IP65-geschützt ist. Herz des PCs ist ein Intel-Celeron-N3350-Prozessor der Apollo-Lake-Generation. Der Energiebedarf liegt bei 36W (12V/3A). Der DDR3L-Arbeitsspeicher mit 1866MHz ist bis 8GB erweiterbar. Ein integriertes PoE+-Modul ermöglicht es, den PC per Ethernet-Kabel mit Strom zu versorgen. Die Helligkeitswerte des kapazitiven Displays liegen bei 500cd/m². Die Schnittstellenausstattung umfasst HDMI, USB3.2 Gen1 und RS232/422/485. Der Betriebstemperaturbereich liegt zwischen -20 bis +50°C und die Eingangsspannung zwischen 9 und 30VDC. Die Abmessungen betragen 396x250x53mm.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.