PN/CAN-Gateways mit SAE J1939-Protokoll

PN/CAN-Gateways ermöglichen eine ?exible Anbindung von beliebigen CAN-Geräten an Profinet.
PN/CAN-Gateways ermöglichen eine flexible Anbindung von beliebigen CAN-Geräten an Profinet. – Bild: Helmholz GmbH & Co. KG

Helmholz hat das Produktportfolio seiner PN/CAN-Gateways erweitert und stellt neben dem CANopen Master, Slave und dem Layer2 nun eine weitere Gateway-Variante mit SAE J1939-Protokollunterstützung. Dieses kann als vollständiges SAE J1939 Device oder zur freien Diagnose eingesetzt werden. Die I/O-Daten der CAN-Teilnehmer werden transparent und frei konfigurierbar in das Profinet-Netzwerk eingeblendet und direkt in der SPS verarbeitet. Das PN/CAN-Gateway wird mit einer GSDML-Datei in den Hardwarekonfigurator eingebunden und dort vollständig konfiguriert. Weitere Software-Tools zur Parametrierung, oder Hantierungsbausteine zur Programmierung sind nicht notwendig, was den Einsatz des Gateways besonders unkompliziert machen soll.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Zugelassene Kombination

Zugelassene Kombination

Harting hat mit dem ix Industrial einen sehr kompakten Industrie-Steckverbinder entwickelt, Igus bietet mit dem umfassenden Chainflex-Sortiment leistungsfähige Busleitungen für bewegliche Anwendungen mit kleinen Biegeradien. Für Steckverbinder und Leitung haben beide Unternehmen die Zertifizierung der Profinet-Nutzerorganisation erreicht. Andreas Muckes, Produktmanager Chainflex bei Igus, und Maximilian Rohrer, Produktmanager Interface Connectors bei Harting, berichten über die Eigenschaften der zugelassenen Komplettleitungen.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Enabling für 
digitalisierte Maschinen

Enabling für digitalisierte Maschinen

Immer smarter statt immer schneller – die Digitalisierung im Maschinenbau führt bei Herstellern und Anwendern zu einem Paradigmenwechsel. Der Verpackungsmaschinenbauer Koch Pac-Systeme trägt mit seinen digitalen Serviceprodukten dieser Entwicklung Rechnung. Im Predictive Pack zur Überwachung von Verschleißteilen setzt das Unternehmen auf smarte Getriebe und den Service von Wittenstein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige