Lesedauer: 2min
Ob Smart Home oder Home Office
E-Check IT für mehr Datensicherheit
Die Zahl der internetfähigen Endgeräte in Haushalten nimmt stetig zu. Das war bereits vor der Corona-Pandemie zu beobachten. Neben dem Laptop und dem Smartphone kommt nun in vielen Fällen noch mindestens ein zweites Endgerät für das Berufliche dazu. Auch wenn die rasante Entwicklung der Digitalisierung viele Chancen mit sich bringt, muss dabei die Sicherheit im Auge behalten werden.
Bild: ArGe Medien GmbH im ZVEH

„Gerade wenn viele Endgeräte zum Einsatz kommen ist es wichtig, sicherzustellen, dass alle Komponenten so aufeinander abgestimmt sind, dass alle Dienste ohne Einschränkungen genutzt werden können“, erklärt Andreas Habermehl vom ZVEH: „Eine gute Möglichkeit, die Performance und Sicherheit der IT- und Multimedia-Systeme zu überprüfen, ist der E-Check IT.“ Wenn Geräte und Dienste zu einem Datennetz hinzukommen, steigen auch die Qualitätsanforderungen. Mit der Überprüfung der IT-Infrastruktur wird sichergestellt, dass die Netze den Anforderungen standhalten. Beim E-Check IT kontrolliert der Innungsfachbetrieb alle Bereiche der IT-Infrastruktur – vom Router bis zum Smart-TV. Dabei werden auch Übertragungsraten, Störstrahlungen und die messtechnische Qualität der Übertragung überprüft. Damit wird ein reibungsloser Ablauf sichergestellt, denn schließlich sollen auch im Home Office alle Anwendungen einwandfrei funktionieren. Neben der Funktionalität nimmt der Check die Sicherheit unter die Lupe.

Autor:
Firma: ArGe Medien GmbH im ZVEH
www.zveh.de

Märkte & Trends

Weitere Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren