Industrie-PCs bieten weltweite Mobilfunkverbindung durch eSIM

Bild: OnLogic BV

Onlogic hat die Verfügbarkeit der ersten Geräte mit einer weltweiten Mobilfunkverbindung vom IoT-Lösungsanbieter Uros bekannt gegeben. Mit der Connect eSIM-Lösung können Daten ohne Wifi- oder Netzanbindung über eine breite Palette globaler Mobilfunknetze senden und empfangen werden. Die eSIM-Funktionalität ermöglicht es, eine einzige physische SIM-Karte in Industrie-Computern zu installieren. So können Verbindungen über mehrere internationale Regionen hinweg hergestellt werden. Dadurch kann die logistische Komplexität reduziert werden. Gleichzeitig soll das beste verfügbare Mobilfunknetz genutzt werden, je nachdem, in welchem Teil der Welt sich der Computer befindet.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.