CC-Link-Koppler mit modularen Maschinenlösungen

 Die CC-Link-Koppler von Weidmüller besitzen einen integrierten Webserver.
Die CC-Link-Koppler von Weidmüller besitzen einen integrierten Webserver.Bild: Weidmüller Gruppe

Weidmüller hat jetzt CC-Link-Koppler in seinem Portfolio, die mit einem integrierten Webserver ausgestattet sind. Mit dessen Hilfe lassen sich die Koppler schnell und komfortabel konfigurieren. Sie ermöglichen laut Hersteller sektionsweise Inbetriebnahmen bereits vor der Maschinenkommissionierung und erleichtern Wartungsarbeiten. Der Anwender hat die Wahl zwischen neun Feldbussen. Für die Spannungsversorgung der I/O-Module stehen zwei separate 10A-Strompfade für die 24VDC-Versorgung zur Verfügung.

Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Zugelassene Kombination

Zugelassene Kombination

Harting hat mit dem ix Industrial einen sehr kompakten Industrie-Steckverbinder entwickelt, Igus bietet mit dem umfassenden Chainflex-Sortiment leistungsfähige Busleitungen für bewegliche Anwendungen mit kleinen Biegeradien. Für Steckverbinder und Leitung haben beide Unternehmen die Zertifizierung der Profinet-Nutzerorganisation erreicht. Andreas Muckes, Produktmanager Chainflex bei Igus, und Maximilian Rohrer, Produktmanager Interface Connectors bei Harting, berichten über die Eigenschaften der zugelassenen Komplettleitungen.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Enabling für 
digitalisierte Maschinen

Enabling für digitalisierte Maschinen

Immer smarter statt immer schneller – die Digitalisierung im Maschinenbau führt bei Herstellern und Anwendern zu einem Paradigmenwechsel. Der Verpackungsmaschinenbauer Koch Pac-Systeme trägt mit seinen digitalen Serviceprodukten dieser Entwicklung Rechnung. Im Predictive Pack zur Überwachung von Verschleißteilen setzt das Unternehmen auf smarte Getriebe und den Service von Wittenstein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige