Cobots mit End-of-Arm-Tool-I/O und Freilauftaste

Bild: Kassow Robots ApS

Kassow Robots hat seine Cobots jetzt mit einem dritten Anschluss und einer Freilauftaste versehen. Die zwei bisherigen Anschlüsse eignen sich für digitale oder analoge Ein- und Ausgänge. Der dritte Anschluss ermöglicht die Data/Ethernet-Kommunikation direkt mit dem Controller. Dadurch ist es möglich, z.B. Kameralösungen oder Modbus TCP direkt am End-of Arm-Tool mit dem Roboter zu verbinden. Das Kabel muss folglich nicht außen am Roboterarm geführt werden. Mithilfe der Freilauftaste kann der Roboter ohne Bedien-Panel frei an die gewünschten Positionen bewegt und die einzelnen Positionen können direkt abgespeichert werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Zugelassene Kombination

Zugelassene Kombination

Harting hat mit dem ix Industrial einen sehr kompakten Industrie-Steckverbinder entwickelt, Igus bietet mit dem umfassenden Chainflex-Sortiment leistungsfähige Busleitungen für bewegliche Anwendungen mit kleinen Biegeradien. Für Steckverbinder und Leitung haben beide Unternehmen die Zertifizierung der Profinet-Nutzerorganisation erreicht. Andreas Muckes, Produktmanager Chainflex bei Igus, und Maximilian Rohrer, Produktmanager Interface Connectors bei Harting, berichten über die Eigenschaften der zugelassenen Komplettleitungen.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Enabling für 
digitalisierte Maschinen

Enabling für digitalisierte Maschinen

Immer smarter statt immer schneller – die Digitalisierung im Maschinenbau führt bei Herstellern und Anwendern zu einem Paradigmenwechsel. Der Verpackungsmaschinenbauer Koch Pac-Systeme trägt mit seinen digitalen Serviceprodukten dieser Entwicklung Rechnung. Im Predictive Pack zur Überwachung von Verschleißteilen setzt das Unternehmen auf smarte Getriebe und den Service von Wittenstein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige