Cyber Security for Critical Infrastructures

Bild: Siemens AG

Die zunehmende Digitalisierung von Unternehmen und die damit einhergehende Vernetzung praktisch aller Gebiete schaffen ein enormes wirtschaftliches Potenzial. Gleichzeitig entstehen durch die zunehmende Vernetzung aber auch neue Gefahren und Cyberangriffe auf kritische Infrastrukturen sind längst keine Seltenheit mehr. Die Gesetzgeber in vielen Ländern haben darauf bereits reagiert und schreiben in strengen Vorgaben und Bestimmungen vor, was die Unternehmen zum Schutz ihrer Anlagen tun müssen. In Deutschland z.B. ist im Juli 2015 das IT-Sicherheitsgesetz zur ‚Erhöhung der Sicherheit von Systemen der Informationstechnik‘ in Kraft getreten, das die Eigentümer kritischer Infrastrukturen (Kritis) in Deutschland zu bestimmten Maßnahmen verpflichtet. Dieses Whitepaper informiert Sie ausführlich über alle nötigen Schritte. Es steht kostenlos zum Download und ist in englischer Sprache verfügbar.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Bild: Gorodenkoff - stock.adobe.com
Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Konkrete Vorteile durch TSN für die Industrie

Das Potenzial von transformativen Digitaltechnologien gemäß Industrie 4.0 ist in der Industrie unumstritten. Allerdings ist das damit verbundene große Datenaufkommen ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bergen diese Datenmengen ein Potenzial, das in Form wertvoller Informationen zur Prozessoptimierung verwendet werden kann. Andererseits drohen diese Datenmengen, sofern sie nicht gut gehandhabt werden, zu einer Datenflut anzuwachsen, die Unternehmen überfordert und somit mehr Probleme schafft, als sie löst.