Edge-PCs für IoT- und KI-Anwendungen

Bild: Moxa Europe GmbH

Die robusten Edge-PCs der Serie MC-1220 von Moxa verfügen über einen Intel-Core-i7/i5/i3-Prozessor und mehrere Erweiterungsschnittstellen. Sie bieten Hardwarebeschleuniger wie VPUs und unterstützen das Intel-OpenVin-Toolkit für die Entwicklung von IoT- bzw. KI-Anwendungen. Die Computer sind C1D2/Atex-Zone-2-zertifiziert für Einsätze im Freien und in gefährlichen Umgebungen. Unterstützt werden bis zu 32GB RAM. Zur Verfügung stehen 2x GBit-Ethernet-, zwei serielle Schnittstellen, 3x USB3.0 sowie ein HDMI-Ausgang mit 4K-Auflösung. Der Betriebstemperaturbereich liegt zwischen -40 und +70°C.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:©photon_photo/stock.adobe.com
Bild:©photon_photo/stock.adobe.com
Security-Update

Security-Update

In einer Welt, in der ständig neue Bedrohungen auftauchen und Schwachstellen identifiziert werden, müssen Unternehmen einen klaren Überblick über ihre betriebliche Sicherheitslage und einen realisierbaren Aktionsplan haben, um diese kontinuierlich zu verbessern. Security Posture Assessments (SPA) haben sich zu einem De-facto-Standard in der Branche entwickelt. Die Durchführung effektiver und effizienter regelmäßiger SPAs ist ein wichtiger erster Schritt, um die Reife und damit die Widerstandsfähigkeit des Unternehmens zu verbessern.