Lesedauer: 1min
Filterdesign für SPE-Schnittstelle

Jul 21, 2020 | Allgemein

Bild: Würth Elektronik eiSos GmbH & Co.KG

Würth Elektronik hat für Single Pair Ethernet in industriellen Anwendungen ein Schaltungslayout mit Übertragern als galvanische Trennung veröffentlicht. Die Lösung bietet eine Isolation von 1,5kV/60s und ist damit im Gegensatz zu bisherigen Schaltungen, die zwei 50V- Kondensatoren als galvanische Trennung verwenden, voll industrietauglich. Die nach Unternehmensangaben erste entsprechende SPE-Schaltung ist vollständig kompatibel mit den IEEE802.3-Signalanforderungen und der Anforderung einer 1,5kV-Sicherheitsisolation nach IEC62368-1. Die Filterlösung ist kompakt und gewährleistet eine Signalstabilität bis 40m Kabellänge bei 100Base-T1 bzw. bis 1.000m bei 10Base-T1. Durch die Nutzung von nur einem Leitungspaar reduziert sich die Anzahl der passiven Bauelemente auf der Leiterplatte. Im Vergleich zur klassischen Lösung mit RJ45-Stecker lässt sich mit SPE bis 75 Prozent der Fläche auf der Leiterplatte einsparen.

Autor:
Firma: Würth Elektronik eiSos GmbH & Co.KG
www.we-online.com

Märkte & Trends

Weitere Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren