IIoT-Datenlogger mit optionaler MQTT- und LTE-Anbindung

Bild: AMC Analytik & Messtechnik GmbH / Dydaqlog

Der Datenlogger Dydaqlog von AMC soll Datenaufzeichnung über flexible Sensoreingänge mit intuitiver Bedienung sowie nahtloser Anbindung an industrielle Cloud-Lösungen vereinen. Darüber hinaus kann er als Webserver dienen und die Messung konfigurieren, steuern und die Messdaten anzeigen. Im IP65-geschütztem Gehäuse befinden sich 16 analoge Eingangskanäle mit 24Bit Auflösung und jeweils 10Hz Abtastrate. Neben Spannung oder Strom können Thermoelemente, PT50/100/500/1000-Widerstandsthermometer und Brückenschaltungen direkt angeschlossen werden. Sechs optoentkoppelte digitale Eingänge zum Erfassen von Zuständen sowie sechs elektronische Relais-Ausgänge erweitern die Kanal-Ausstattung. Um die grundlegenden Funktionen zu erweitern, besteht die Möglichkeit, das Gerät optional mit 4G/LTE-Modem sowie einer Software-Erweiterung zum Import externer Daten über MQTT auszustatten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Rittal GmbH & Co. KG
Bild: Rittal GmbH & Co. KG
Da geht noch was

Da geht noch was

Die Low Hanging Fruits sind in der Regel schon lange abgeerntet. Doch um Energie einzusparen, sucht die Industrie beständig nach weiteren Stellschrauben. Dass noch ziemlich Luft nach oben ist, zeigen die Schaltschrank-Kühlgeräte der Serie Blue e+ S von Rittal. Die Neuentwicklung wurde vor Markteinführung von der Firma Diehl Controls in der eigenen Fertigung auf Herz und Nieren geprüft.