Logo! wird cloudfähig

Bild: Siemens AG

Siemens hat eine neue Version der Kompakt-SPS Logo! angekündigt. Die Version 8.3 verfügt über eine direkte Cloudanbindung und soll ab Herbst 2020 erhältlich sein. Mit dem kostenlosen Webeditor lassen sich Websiten und Dashboards erstellen. Anwender können diese für ihre Automatisierungsprojekte gestalten und per Smartphone, Tablet oder PC aus der Cloud bedienen. Über das TLS-Protokoll soll ein gesicherter Datentransfer von der Cloud zum Modul schreibend und lesend durchführbar sein. Laut Anbieter können Anwender bei laufendem Betrieb auf die gesammelten Daten zugreifen. Mit Schnittstellen wie Modbus TCP/IP, KNX und Ethernet kann die SPS auch für bestehende Anlagen als Cloud-Gateway eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Zugelassene Kombination

Zugelassene Kombination

Harting hat mit dem ix Industrial einen sehr kompakten Industrie-Steckverbinder entwickelt, Igus bietet mit dem umfassenden Chainflex-Sortiment leistungsfähige Busleitungen für bewegliche Anwendungen mit kleinen Biegeradien. Für Steckverbinder und Leitung haben beide Unternehmen die Zertifizierung der Profinet-Nutzerorganisation erreicht. Andreas Muckes, Produktmanager Chainflex bei Igus, und Maximilian Rohrer, Produktmanager Interface Connectors bei Harting, berichten über die Eigenschaften der zugelassenen Komplettleitungen.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Enabling für 
digitalisierte Maschinen

Enabling für digitalisierte Maschinen

Immer smarter statt immer schneller – die Digitalisierung im Maschinenbau führt bei Herstellern und Anwendern zu einem Paradigmenwechsel. Der Verpackungsmaschinenbauer Koch Pac-Systeme trägt mit seinen digitalen Serviceprodukten dieser Entwicklung Rechnung. Im Predictive Pack zur Überwachung von Verschleißteilen setzt das Unternehmen auf smarte Getriebe und den Service von Wittenstein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige