Auch mobil sicher

Schutz von Workstations

Bild: Stormshield

Stormshield erweitert seine Produktpalette mit Endpoint Security Evolution. Dabei handelt es sich um eine Lösung zum Schutz von Workstations, die speziell auf aktuelle Cybersicherheitsprobleme zugeschnitten ist. Wenn Anwender unterwegs sind, ist Konnektivität nicht immer gegeben. Im Gegensatz zu Lösungen, die Analyse-Engines auf Serverebene verwenden, deren Reaktionszeiten bei einem Angriff möglicherweise zu lang und unbrauchbar sind, wenn die Computer offline oder außerhalb des Unternehmensnetzwerks sind, bietet die Lösung einen Schutz, unabhängig davon, ob der Computer verbunden ist oder nicht. Durch die Kombination von Workstation-Schutz- (EPP) und Erkennungsfunktionen (EDR) blockiert Endpoint Security Evolution proaktiv Malware, Speicherangriffe und Exploits. Die Lösung stellt Administratoren auch wichtige Informationen zur Verfügung, um ein besseres Verständnis darüber zu erhalten, wie der Angriff stattgefunden hat, sodass seine Ursprünge zurückverfolgt werden können. Der verhaltensanalytische Ansatz der Lösung erkennt und blockiert Attacken. Bei einem Zero-Trust-Ansatz müssen Computer je nach Umfeld und der jeweiligen Gefährdung durch Bedrohungen unterschiedlich abgesichert werden. Die Lösung von Stormshield schützt Computer unabhängig davon, ob sie innerhalb des Unternehmens oder mobil eingesetzt werden. Der Agent kann seine Sicherheitspolitik dynamisch ändern, um sich an seine Umgebung anzupassen und je nach Standort des Computers einen granulareren Zugriff auf Anwendungen und Ressourcen des Unternehmens zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Zugelassene Kombination

Zugelassene Kombination

Harting hat mit dem ix Industrial einen sehr kompakten Industrie-Steckverbinder entwickelt, Igus bietet mit dem umfassenden Chainflex-Sortiment leistungsfähige Busleitungen für bewegliche Anwendungen mit kleinen Biegeradien. Für Steckverbinder und Leitung haben beide Unternehmen die Zertifizierung der Profinet-Nutzerorganisation erreicht. Andreas Muckes, Produktmanager Chainflex bei Igus, und Maximilian Rohrer, Produktmanager Interface Connectors bei Harting, berichten über die Eigenschaften der zugelassenen Komplettleitungen.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Enabling für 
digitalisierte Maschinen

Enabling für digitalisierte Maschinen

Immer smarter statt immer schneller – die Digitalisierung im Maschinenbau führt bei Herstellern und Anwendern zu einem Paradigmenwechsel. Der Verpackungsmaschinenbauer Koch Pac-Systeme trägt mit seinen digitalen Serviceprodukten dieser Entwicklung Rechnung. Im Predictive Pack zur Überwachung von Verschleißteilen setzt das Unternehmen auf smarte Getriebe und den Service von Wittenstein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige