Steuerung mit echtzeitfähigem Ethernet-Anschluss

Bild: PMS – Prahm Microcomputer Systeme

Die Hutschienensteuerungen Arcone, ArconA und Arcon von PMS sind mit den leistungsstarken 32Bit-ARM-Cortex-Microcontrollern ausgestattet. Sie können in unmittelbarer Nähe zu den Sensoren und Aktoren Daten im Silizium verarbeiten, was eine Steigerung der Echtzeitfähigkeit zur Folge haben soll. Der Controller bietet mit seiner Ethernet-Schnittstelle die Kommunikation zwischen der Leitebene und der Steuerungsebene des Mess-, Steuer- und Regelsystems. Dadurch können Prozess-, Monitoring- und Control-Zugriffe auf das System realisiert werden, wie z.B. von einem Scada-System. Zusätzlich zur Verbindung von Ethernet und H-Bus wird noch die Kommunikation mit zwei weiteren CAN-Bussen ermöglicht. Eine weitere Aufgabe der Steuerung ist die Bildung einer Firewall. Durch 32Bit-Zugangscodes erhält die Leitebene Zugriffrechte auf das System. Damit werden die Zugriffe auf insbesonders die I/O-Daten und berechnete Daten aller Controller gesteuert.

PMS - Prahm Microcomputer Systeme

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:©photon_photo/stock.adobe.com
Bild:©photon_photo/stock.adobe.com
Security-Update

Security-Update

In einer Welt, in der ständig neue Bedrohungen auftauchen und Schwachstellen identifiziert werden, müssen Unternehmen einen klaren Überblick über ihre betriebliche Sicherheitslage und einen realisierbaren Aktionsplan haben, um diese kontinuierlich zu verbessern. Security Posture Assessments (SPA) haben sich zu einem De-facto-Standard in der Branche entwickelt. Die Durchführung effektiver und effizienter regelmäßiger SPAs ist ein wichtiger erster Schritt, um die Reife und damit die Widerstandsfähigkeit des Unternehmens zu verbessern.