Master- und Slave-Kommunikation im M.2-Format

Hilscher hat das Portfolio an cifX-PC-Karten erweitert und bietet ab sofort eine erste Lösung für industrielle Master- und Slave-Kommunikation im M.2-Format an. Das Kartenmodell cifX M3042100BM ermöglicht Anwendern, ihre Automatisierungsgeräte über einen M.2-Sockel mit einer Schnittstellenkarte auszustatten, die eine große Vielfalt an Real-Time-Ethernet- und Feldbusprotokollen abdecken kann. Damit ist die Karte gut geeignet für platzkritische Anwendungen wie Tablets, Touchpanels oder schlanke Box-IPCs, die in ein Automatisierungsnetz eingebunden werden sollen. Durch ladbare Firmware für die unterschiedlichen Protokolle kann die Karte einfach und schnell an sich verändernde Marktbedingungen angepasst werden und ebnet den Weg in Anlagen und Maschinen mit unterschiedlichen Kommunikationsstandards. Neben den gängigen Protokollvarianten ist die neue M.2-Karte auch mit verschiedenen Treibern für Betriebssysteme erhältlich.

Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Zugelassene Kombination

Zugelassene Kombination

Harting hat mit dem ix Industrial einen sehr kompakten Industrie-Steckverbinder entwickelt, Igus bietet mit dem umfassenden Chainflex-Sortiment leistungsfähige Busleitungen für bewegliche Anwendungen mit kleinen Biegeradien. Für Steckverbinder und Leitung haben beide Unternehmen die Zertifizierung der Profinet-Nutzerorganisation erreicht. Andreas Muckes, Produktmanager Chainflex bei Igus, und Maximilian Rohrer, Produktmanager Interface Connectors bei Harting, berichten über die Eigenschaften der zugelassenen Komplettleitungen.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Enabling für 
digitalisierte Maschinen

Enabling für digitalisierte Maschinen

Immer smarter statt immer schneller – die Digitalisierung im Maschinenbau führt bei Herstellern und Anwendern zu einem Paradigmenwechsel. Der Verpackungsmaschinenbauer Koch Pac-Systeme trägt mit seinen digitalen Serviceprodukten dieser Entwicklung Rechnung. Im Predictive Pack zur Überwachung von Verschleißteilen setzt das Unternehmen auf smarte Getriebe und den Service von Wittenstein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige