ChatBot für technischen Support

Bild: Danfoss GmbH

Steht eine Anlage still, ist schnelle Hilfe gefragt. Diese leistet ab sofort rund um die Uhr der Danfoss Drives Troubleshooting ChatBot. Der digitale Helfer bietet Informationen zur Beseitigung von Fehlern. Der Anwender benötigt dafür nur die Danfoss Umrichterserie sowie den im Display oder System angezeigten Fehlercode. Damit kann der digitale Helfer mit Informationen zur Ursache und Tipps zur Beseitigung aufwarten. Mit dieser KI-Lösung aus der Antriebsbranche erweitert das Unternehmen sein Serviceportfolio und geht auf die Anforderungen moderner B2B-Kommunikation ein. Meldet ein Danfoss Frequenzumrichter einen Warn-, Alarm- oder Fehlercode, müssen Kunden schnell reagieren können. Dabei haben sie selten Zeit, nach dem passenden Handbuch zu suchen. In solchen Situationen bietet das Unternehmen ab sofort mit dem Troubleshooting ChatBot einfach und schnell Hilfestellung online. Der Austausch mit dem deutschsprachigen Chatbot soll den Kunden wertvolle Zeit sparen. Über ihn erhalten sie rund um die Uhr Antworten auf Fragen zu ihrem Antrieb. Möglich macht den Austausch eine KI-basierte, lernende Computersoftware. Während Chatbots in der B2C-Kommunikation seit langem zum Einsatz kommen, ist der ChatBot ein bislang einmaliges Serviceangebot in der Antriebsbranche. Vor allem Kunden, die rund um die Uhr eine schnelle Reaktion auf ihre technischen Fragen benötigen, kommt er zur Hilfe und beantwortet Fragen in Echtzeit. Er kennt bereits alle Codes für Warnungen, Alarme und Fehler der Vacon- und VLT-Frequenzumrichter. Auch Programmier- und Installationsunterstützung soll der digitale Helfer künftig leisten.Den Troubleshooting ChatBot erreichen Sie online unter mydrivechatbot.danfoss.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Zugelassene Kombination

Zugelassene Kombination

Harting hat mit dem ix Industrial einen sehr kompakten Industrie-Steckverbinder entwickelt, Igus bietet mit dem umfassenden Chainflex-Sortiment leistungsfähige Busleitungen für bewegliche Anwendungen mit kleinen Biegeradien. Für Steckverbinder und Leitung haben beide Unternehmen die Zertifizierung der Profinet-Nutzerorganisation erreicht. Andreas Muckes, Produktmanager Chainflex bei Igus, und Maximilian Rohrer, Produktmanager Interface Connectors bei Harting, berichten über die Eigenschaften der zugelassenen Komplettleitungen.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Enabling für 
digitalisierte Maschinen

Enabling für digitalisierte Maschinen

Immer smarter statt immer schneller – die Digitalisierung im Maschinenbau führt bei Herstellern und Anwendern zu einem Paradigmenwechsel. Der Verpackungsmaschinenbauer Koch Pac-Systeme trägt mit seinen digitalen Serviceprodukten dieser Entwicklung Rechnung. Im Predictive Pack zur Überwachung von Verschleißteilen setzt das Unternehmen auf smarte Getriebe und den Service von Wittenstein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige